Seminar für Sonderfahrzeugführer

Die Spezialausbildungsseminare werden nun für die Sonderfahrzeugführer im Feuerwehrwesen seit über 25 Jahren in Baden-Württemberg mit großem Erfolg durchgeführt.

Das spezielle Grundausbildungsseminar

  • ist genehmigt vom Innenministerium und der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg
  • wird finanziell unterstützt durch die Unfallkasse Baden-Württemberg
  • wird organisiert durch Verantwortliche des Landkreises
  • verantwortlich für die Durchführung ist die Verkehrsfachschule Markdorf

 

  Trainingsinhalte
Die Trainingsinhalte betragen 5 Einheiten in der Theorie und 6 Einheiten in der Praxis.
   
 

Teilnehmerzahl
Die Teilnehmerzahl beträgt bei dem
1 1/2-Tage-Training  min. 58, max. 60 Teilnehmer oder bei 2 Tagen insgesamt 90 Teilnehmer.

   
  Teilnehmergebühr
Die Teilnehmergebühr beträgt ab 58 Teilnehmern durch die Bezuschussung der  Unfallkasse Baden-Württemberg pro Teilnehmer 85 Euro.
   
  Erkenntnisse und Erfahrungen
Die Erkenntnisse, Erfahrungen und wichtig, die über 12.500 Teilnehmerbeurteilungen aus den Seminaren haben bestätigt, dass vor dem Seminar das Gefähr-dungspotenzial und die Handlungsmöglichkeiten in einer Verkehrssituation unrealistisch eingeschätzt werden.

Die 12.500 Teilnehmer haben auch bestätigt, dass durch das „integrative“ Vorgehen bei den Lehr- und Lerninhalten während dem Seminar das Zusammen-wirken Mensch – Fahrzeug – Umwelt erreicht wird.

   
  Ziel
Das wichtigste Ziel aller Verantwortlichen, in Zukunft „sicher am Einsatzort“ anzukommen, wird auch nach Aussage der Teilnehmer nur erreicht durch eine realistische, praxisorientierte, geschwindigkeits-abhängige, theoretische und in der Praxis mit Feuerwehrfahrzeugen kontinuierliche Aus- und Fortbildung der Führer von Fahrzeugen mit und ohne Sondersignale.
   
  Spezialausbildungsseminar
Damit das Spezialausbildungsseminar auch in der Praxis nicht nur „Laborbedingungen“ enthält, werden künstliche Hindernisse durch eine moderne, elektronische, computergesteuerte, mobile Anlage realitätsbezogen dargestellt. Diese mobile und in jedem Kreis auf geeigneten Plätzen praxisorientierte Konstellation ermöglicht, das unterschiedliche Konzentrations- bzw. Reaktionsvermögen geschwindigkeitsabhängig zu simulieren.